Montag, 6. Oktober 2008

Langeweile Posting

Wenn ich so durch das Netz surfe sehe ich das es immer mehr Tradingblogs aufkommen. Ich finde das sehr gut und ich lese viele der Blogs regelmäßig. Bolgs sind meiner Meinung ein super Medium, und habe viele Vorteile gegenüber einem Forum.
Gleichzeit beschäftigt mich auch eine Sinnesfrage zu meinem Blog. Als ich mit dem Blog begonnen hatte, war der eigentliche Hauptgrund die Überwachung durch einen anderen Trader.
Ich hatte einen erfahren Trader gebeten mir ein Coaching zu geben, leider hatte er aber keine Zeit, also dachte ich ein Blog wäre eine Möglickeit das schlimmste zu verhindern in dem er hin und wieder reinschaut und mir eine auf den Deckel gibt wenn ich mal wieder Sch... baue. Aber das ganze hat sich dann irgendwie im Sand verlaufen.
Was könnte ich in diesem Blog schreiben? Meine Performance poste ich reglemäßig, aber dass wird nicht besonders interessant sein. Also welche Inhalte kann ich biete? Es gibt ja schon alles im Netz. Nett bemalte Charts wie meine Diskretionähren Kollegen kann ich auch nicht posten :) Und wie meine System funktionieren dass kann ich natürlich auch nicht verraten. Also häng ich mich vor den Fernseher, vielleicht kommt mir da eine Eingebung:)

5 Kommentare:

Anonym 6. Oktober 2008 um 17:06  

hi, du armer gelangweilter!!

schreib doch mal etwas über dich. koennte mir vorstellen, dass es die anderen auch brennend interessiert, was du vorher so gemacht hast und wie du zum trading gekommen bist. ´ne kleine biographie schadet nie:-)

gruß

olaf

Dan 6. Oktober 2008 um 18:23  

@ day-trayding

Danke gute Idee, werde ich machen.

Gruß,
Dan

Anonym 6. Oktober 2008 um 21:02  

hi, ich noch einmal. kannst du vielleicht mal etwas zu deiner soft-und hardware sagen, die du so benutzt? vielleicht auch wo du deine realtimedaten herbekommst und bei welchem broker du bist? das waere sicherlich auch für andere blofleser interessant

Centaure 9. Oktober 2008 um 14:21  

Hi, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer Möglichkeit, meinen Index CFD Handel zu automatisieren. Allerdings habe ich keinen Index CFD Broker (mit langen Öffnungszeiten) gefunden, der mir das ermöglicht. Im Forex handel sind das dann ja Systeme, bei denen man meist die Strategie seinem Broker übermittelt und dann den PC zu Hause abschalten kann. Das System arbeitet selbstständig auf einem Server von einem Broker. Das hat den Nachteil, dass der CFD Broker die Strategie einfach kopieren kann, wenn sie gut funktioniert.
Ich habe schon einige Trader gesehen, die ihren Handel von zu Hause aus durch ihren PC regeln lassen. Das hat den Vorteil, dass das System nicht so einfach kopiert werden kann. Ich würde gerne so ein System umsetzen, frage mich aber, welchen Broker ich verwenden soll und mit welchem Programm ich meine Software programmieren soll.

Viele Grüße
Andreas

Dan 13. Oktober 2008 um 13:46  

@ Andreas

CFD Handel Automatisierung habe ich früher auch versuch. Aber es gibt soweit ich weis bis jetz keine Möglichkeit dazu. Es ist auch etwas Kritisch zu sehen da man ja über einem Marketmaker handeln müsste.
Ich stelle heute ein Video rein das einen Überblick gibt wie ich zur Zeit arbeite. Vielleicht hilft das ein wenig.

About me

Trading seit 2004/ Systemhandel seit 2006/ Trades: ca.4000/ Markets: Bund, Forex/ Mehr über mich unter "About me"

Follower

© Copyright system-trader.blogspot.com

Blogger templates made by AllBlogTools.com

Back to TOP