Dienstag, 7. Oktober 2008

SWEEP OUT


Die Zeiten sind gerade jetzt sehr schwer für die meisten Trader, viele sind in den letzten Tagen und Wochen aus den Märkten gefegt worden. Überall ist die Krise Thema Nummer 1, es wird mordsmässig diskutiert wie, was, wieso, welche Strategie die beste wäre, was als nächstes passiert. Mir geht das alles mehr oder weniger am A.... vorbei. Wieso werden sich vielleicht einige fragen? Gestern z.B hatte ich Nachmittags ein Telefonat mit einem Traderkollegen und erst als er mich auf die neuen Tiefs des ATX ansprach, hab ich mal gekuckt was sich so an den Märkten tut.
Das soll nicht heißen das ich nicht weiß was vorgeht, ich habe auch schon mitgekriegt das die Kacke am dampfen ist :) Aber bei mir ist es so das meine Systeme alles für mich machen. Meine Aufabe ist lediglich zu kontrollieren ob Hard und Software problemlos laufen. Und wenn sie das tun, ist meine Aufgabe auch schon erledigt.
Deswegen kann und will ich nich mitdiskutieren, auch wenn es noch so schön wäre. :)
Solange alles rund läuft, und das tut es sehr zur Zeit, ist alles gut.
Es hat sich auch gezeigt das die Systeme auch diese besonderen Marktverhältnisse sehr gut übestehen, das stärkt natürlich auch das Vertrauen und zeigt mir das ich meine Hausaufgaben richtig gemacht habe.
Hinter den Ereignissen stehen natürlich viele menschliche Dramen, aber so ist dieses Bussinnes, war es schon immer und wird es immer bleiben. Die starken werden auch das überstehn und die Schwachen müssen eben gehen. Aktuell hier das Beispiel von High Probability Traiding - er will anscheinend wirklich abtreten - einer von vielen.
Interessant wäre es ob es hier Leser gibt die den High Prob. Blog kennen und bereit wären ihre Meinung dazu zu schreiben, warum es bei ihm schief gegangen ist?

About me

Trading seit 2004/ Systemhandel seit 2006/ Trades: ca.4000/ Markets: Bund, Forex/ Mehr über mich unter "About me"

Follower

© Copyright system-trader.blogspot.com

Blogger templates made by AllBlogTools.com

Back to TOP