Sonntag, 25. Januar 2009

Ein Tradingsystem entwickeln

Ich bin gerade dabei ein weiteres System zu entwickeln um mein bestehendes Portfolio zu erweitern. Zur Zeit bin ich im Forex und Bund in relativ kurzen Timeframes aktiv.
Aus Diserfikationsgründen steht nun die Überlegung nahe auf Aktien in einem höheren Timeframe wie dem Tageschart zu erweitern.

Ich würde dies auch hier im Blog machen falls Interesse daran besteht. Das ganze würde dann in mehren Schritten geschehen und am Ende wird der Code des Systems zumindest eine Zeitlang hier veröffentlicht sein.

Ziel ist es zu beweisen das man mit einfachen Methoden gute Systeme entwickeln kann. Diese Behauptung wird aber letzten Endes nur durch den erfolgreichen Livehandel über längere Zeit bewiesen werden.

11 Kommentare:

Anonym 26. Januar 2009 um 11:06  

Das waere sehr Interessant! :)

Roland 26. Januar 2009 um 12:26  

Ein Tutorial zur Erstellung eines Handelssystems finde ich auch sehr spannend!

Dan 27. Januar 2009 um 09:36  

Ok, die nachfrage ist wie erwartet nicht besonders groß.
Würde ich ein Scalping System dass 100 Trades am Tag macht, würde es sicher anders aussehen :D
Ich bereite heute den ersen Teil des Tutorials vor. Warhrscheinlch werde ich einen Teil auch als Video machen, da es so einfacher wäre. Mal sehn.

Wilhelm K. 27. Januar 2009 um 10:04  

Wäre Super!
Würde mich auch interresieren, ich selbst beschäftige mich mit Swingtrading (Aktien) auf Tagesbasis.

Anonym 27. Januar 2009 um 15:21  

Hi Daniel,

ich handle zwar keine Aktien, aber deine Herangehensweise würde mich sehr interessieren (das Ergebnis natürlich auch).

Gruß
Thomas

Moggle 27. Januar 2009 um 16:34  

Leider gelten Aktien bei vielen als "unsexy" obwohl sie ein sehr interessantes Instrument v.a. auch für den Systemhandel sind! Ich bin auf Deine Ausführungen gespannt!

sten 27. Januar 2009 um 18:16  

na das würde mich grundsätzlich interessieren, solange es nicht in eine mql/ea programierdiskussion abgleitet, da bin ich nämlich völlig unbeleckt...

viel erfolg

Sten

Dan 27. Januar 2009 um 18:23  

Nein, das Coden soll nicht im Vordergrund stehen, es soll möglichst einfach werden und die Tests werde ich mit Tradesignal durchführen. Das System sollte auch da es auf Tagesdaten beruht, manuel gut ausführbar sein.

Sepp 28. Januar 2009 um 14:17  

Also mein Interesse weckt es. Ich freue mich schon darauf! Einige Fragen brennen unter den Fingernägeln: Kann EOD Trading erfolgreich sein, ab wann ist das "System gut genug", welche Kennzahlen werden dafür herangezogen, soll man optimieren oder doch nicht................etc.

sten 29. Januar 2009 um 08:33  

na dann steht der blog ab sofort auf meiner täglichen "to read" liste... EOD ist meines erachtens für den privaten/feierabendtrader das praktikabelste was zu pofiten führen kann... daher: los gehts...

wie willst du das hs aufbauen ? PA/Indikatoren/Breakouts...

grüße

Sten

Dan 29. Januar 2009 um 08:38  

@Sten

1.Stimmt absolut!
2.Ich bin nicht der große Indifan und benutzte sie fast nicht. Ziehe ein KonterSystem vor, aber das werde ich noch alles näher beschreiben.

About me

Trading seit 2004/ Systemhandel seit 2006/ Trades: ca.4000/ Markets: Bund, Forex/ Mehr über mich unter "About me"

Follower

© Copyright system-trader.blogspot.com

Blogger templates made by AllBlogTools.com

Back to TOP